Technik

Licht-  und Tontechnik

Im Jahr 2015 wurde die elektroakustische Anlage der Jurahalle erneuert und in diesem Zug die Beschallungsanlage entsprechend aufgerüstet und verbessert. Ebenso steht uns ein Mischpult mit 16 Eingangskanälen zur Verfügung.
Während den Aufführungen sind alle Akteure mit bis zu 11 drahtlosen Headset-Mikrofonen ausgestattet, sodass selbst bei leiseren Szenen an jedem Sitzplatz eine gute Sprachqualität erreicht werden kann.

In 2016 wurde der in die Jahre gekommene Dimmerschrank für die Bühnenbeleuchtung komplett erneuert. Damit steht nun eine auf DMX512-basierte und moderne Lichtanlage für die Aufführungen zur Verfügung.
Des Weiteren wurde das in die Jahre gekommene Lichtmischpult ersetzt, wodurch es nun möglich ist, verschiedene Lichtszenen zu programmieren.
Auch die moderne LED-Technik hat bereits Einzug gehalten – für die Frontbeleuchtung der Bühne stehen sechs LED-RGB-Strahler zur Verfügung. Dadurch können stimmungsvolle Lichteffekte gezaubert werden.
Außerdem stehen zur Frontbeleuchtung weitere sechs Scheinwerfer mit je 1000 W wie weitere sieben 400 W Halogenstrahler zur Spielflächenbeleuchtung zur Verfügung. Damit können die Akteure korrekt in Szene gesetzt werden.

Seit den Aufführungen 2017 besteht die Möglichkeit die gesamte Technik komplett in den Saal zu verlegen, um damit eine optimale Einstellung der Licht- und Tonanlage zu gewährleisten.

Spielfläche

Die großzügige Bühne mit ihren ca. 10 x 6 m und einer Höhe von bis zu etwa 3 m bietet ideale Voraussetzungen für den Kulissenbau. Dieser wird zu jeder Spielsaison liebevoll geplant und gestaltet. Ebenso sind zwei elektrisch angetriebene Seilzüge und ein elektrisch angetriebener Bühnenvorhang vorhanden.

Saal

Bei den Aufführungen bedienen wir unsere Gäste gerne mit Getränken und Speisen. Hierzu stehen in dem Saal mit rund 648 m² über 400 Sitzplätze bei Festbestuhlung zur Verfügung. Im Eingangsbereich des Saals findet sich Platz für einen Barbereich und bietet damit den idealen Aufenthaltsort während den Pausen und nach der Veranstaltung.
Der Podestbau mit drei unterschiedlichen Höhen bietet jedem Besucher die Möglichkeit auf einen freien Blick zur Bühne.